Haltung. Klarheit. Konsequenz.

Aus Überzeugung handeln, überzeugt am meisten.

Der Grundstein der Naturkost Group, ist die Überzeugung, dass wir Verantwortung tragen. Für die Umwelt und für die Menschen, mit denen wir leben und arbeiten.

Von Ziel zu Ziel. Von Optimierung zu Optimierung.

Den Schritt weiterdenken und den Schritt weiter gehen.

Bereits 1987 wurde mit der Gründung der Naturkost Übelhör der Grundstein gelegt, der die Naturkost Group bis heute wachsen lässt. Mit der klaren Mission, den weltweiten Bio-Anbau zu fördern, um unsere natürlichen Ökosysteme zu schonen. Und dabei auf Geschäftsbeziehungen zu setzen, die auf Fairness und Respekt basieren. Diesen Weg sind wir konsequent gegangen. Das Ergebnis: Mit der Gründung von Naturkost Mexiko, Naturkost USA und der Integration von Naturkost Peru sind wir nicht nur quantitativ gewachsen, sondern auch qualitativ. So entwickeln wir uns konsequent weiter: in optimierten Prozessen und vertikalen Wertschöpfungsketten …

… im engen Kontakt mit den Bauern vor Ort. Als Partner, Berater und Unterstützer bei der Wandlung herkömmlicher Höfe in den Bio-Anbau. Als Garant für faire Absatzpreise und Initiator von Arbeitsplätzen unter Einhaltung aller Sozial Standards …

… als Entdecker von Produkten und Anbaugebieten, die es unseren Kunden ermöglichen, ihren Kunden neue Produkte und Rezepturen in sicheren, hochwertigen Qualitäten zu bieten. Und gleichzeitig den weltweiten Bio-Anbauern neue Absatzmöglichkeiten in einem sicheren Netzwerk …

… auch den nächsten konsequenten Schritt sind wir längst gegangen: mit eigenen und kooperativen Anbauflächen, Veredelungs- und Reinigungsanlagen vor Ort. Hin zum weiteren Ausbau stabiler, vertikaler Wertschöpfungsketten, die unseren Kunden sichere Qualitäten für ihre Produkte liefern. Und es geht weiter …

Was uns bewegt. Und wie wir die Dinge bewegen.

Unsere Prozesse und Standards setzen Standards.

Erfahren Sie, wie wir unsere Prozesse gestalten und wie wir unsere Qualitätsstandards definieren und umsetzen. Damit am Ende immer genau die Qualität herauskommt, die Sie für Ihre Produkte benötigen.

Entdecker. Entwickler. Weiterentwickler.

Wir haben Chia für Europa entdeckt. Und seine Möglichkeiten.

Als das Team um Christian Übelhör 2001 die Ölsaat Chiasamen auf einer seiner Rohstoffreisen in Mexiko entdeckte, war schnell klar, dass es sich lohnen würde, sie in unser Portfolio aufzunehmen. Da Chia unter die NovelFood Verordnung fiel, war es ein langer Weg, bis Naturkost Übelhör 2010 die erste Importlizenz für Chia in die europäische Union in den Händen halten konnte. Heute importieren wir Chia nicht nur aus Mexiko, sondern auch aus Uganda, Peru, Bolivien und Paraguay.

Mehr zu unserem Chia-Projekt
Höchste Qualität. Auf 3.824 m.

Seit 2001 wächst unser peruanisches Quinoa Projekt kontinuierlich weiter.

Als Naturkost Übelhör 1996 begann, mit Quinoa aus Bolivien zu handeln, war schnell klar, dass das „Korn der Inka“ schon bald zu einer festen Größe in unserem Portfolio werden würde. Mit Brucce Echenique und Kleydi Palza fanden wir in Peru zwei erfahrene Partner, die in 2001 das Unternehmen DeGuste gegründet und damals mit anfänglich 30 Bauernfamilien und viel Enthusiasmus ihr Quinoa-Projekt begonnen hatten. Zwanzig Jahre später bieten wir mit Naturkost Peru mehr als 1500 Farmern und ihren Familien ein sicheres Einkommen. Heute ist die Naturkost Peru als Teil der Naturkost Group verantwortungsvoller Eigentümer von 200 ha Anbauflächen und zwei Fabriken: Planta Juliaca bei Puno und Planta Chilca bei Lima. Die Kontrolle über die gesamte Prozesskette vom Anbau über die Ernte, Reinigung, Verpackung bis hin zu den Endpunkten der Lieferketten ermöglicht es uns, eine konstante, hochwertige Qualität zu gewährleisten.

Mehr zum Quinoa-Projekt
Von Hand gesammelt. Von Hand geknackt.

Aus dem Regenwald Boliviens: natürlich gewachsene Paranüsse.

Unser Paranuss Projekt Bolivien bringt nicht nur hochwertige, wild gewachsene Paranüsse hervor, sondern sorgt zusätzlich vor Ort für eine stabile Situation für Mensch und Natur. Die im Amazonas beheimateten Bäume binden Kohlendioxid, produzieren lebenswichtigen Sauerstoff und verhindern durch ihre tiefliegenden Wurzeln Bodenerosion. Die reifen Früchte werden von November bis April von den lokalen Sammler*innen eingesammelt und durchlaufen dann vom manuellen Knacken über die Sortierung und Reinigung einen streng kontrollierten Qualitätsprozess. Das Ergebnis: hochwertige Paranüsse mit einem hohen Anteil an wertvollem Selen und hochwertigen Fetten.

Mehr zu unseren Paranüssen
Prüfen. Sichern. Prüfen.

Mit höchsten Standards zur maximalen Qualität.

Unsere Qualitätsprozesse beginnen bereits bei der Auswahl unserer Partner in den Ursprungsländern. Denn wir setzen auf dauerhafte, verlässliche Bindungen, um gemeinsam eine hervorragende Qualität zu erzeugen, bei der jedes Produkt lückenlos rückverfolgbar ist. Im Rahmen unseres komplexen QS-Systems sorgen wir für stetige Kontrollen und garantieren durch eine umfangreiche Analytik in akkreditierten Laboren für maximale Sicherheit. In unseren eigenen Reinigungsanlagen in Leutkirch und Guadalajara, Mexiko reinigen und entkeimen wir bei Bedarf unsere gluten- und allergenfreien Saaten und bearbeiten unsere Frischeprodukte Limetten und Agave. Mit einer eigenen, speziellen Druckkammer im Hamburger Hafen schützen wir unsere Ware vorbeugend vor Schädlingen, bevor sie einen der 7000 Palettenplätze verlässt. Das Ergebnis: eine Vielzahl von Zertifizierungen und beste Ergebnisse in unseren Audits. Aber vor allem: zufriedene Kunden, die seit Jahren auf unsere Qualität setzen.

Zertifizierte Sicherheit.
Unsere Zertifikate beruhen auf einem einfachen Prinzip: Sorgfalt.

Kontrollierte Vernetzung.
Vom Ursprung bis zur Lieferung. Fullservice eingeschlossen.

Strenger Blick auf jede Charge.
Jede einzelne Charge wird auf seine Qualität geprüft.

Analysen auf höchstem Niveau.
Durch akkreditierte Labore in Europa.

Vier Standorte. Eine Mission.

Mit festen Wurzeln weltweit zuhause.

Naturkost Übelhör

Seit 1987 ist Naturkost Übelhör im Bio-Lebensmittel-Bereich zuhause. Mit einer klaren Mission: der Förderung des weltweiten Ausbaus der Bio-Landwirtschaft durch einen fairen, verantwortungsvollen Anbau und Handel. Das Unternehmen, das nach wie vor im württembergischen Allgäu verwurzelt ist, vertreibt international mit 65 Mitarbeitern mehr als 270 Produkte. Der Kundenstamm umfasst die gesamte weltweite Biobranche.

Naturkost Peru

Seit 2001 steht Naturkost Peru für die hochwertige Kultivierung, Verarbeitung und den Export von Andenprodukten wie Quinoa, Amaranth, Canihua und Kakao. Das Unternehmen pflegt faire, langfristige Partnerschaften mit über 1500 Farmern und unterhält eigene Fabriken und Reinigungsanlagen, um eine kontrollierte ganzheitliche Wertschöpfungskette abzubilden. So sichert Naturkost Peru eine konstant hohe Qualität für seine internationalen Kunden.

Naturkost Mexiko

Seit 2008 sorgt Naturkost Mexico für den Anbau und Vertrieb von Chia Samen in Bio-Qualität und konventioneller Anbauweise. Auf derzeit über 2500 ha erntet Naturkost Mexiko in Kooperation mit lokalen Farmen hochwertigen Sachia® Chiasamen und unterhält für die qualitative Weiterverarbeitung zwei eigene Reinigungsanlagen vor Ort. Naturkost Mexico ist aufgrund seiner ökologischen, sozialen und Produkt-Standards Träger des National Agri-Food Awards.

Naturkost USA

Seit 2016 agiert Naturkost USA als nachhaltiges Handelsunternehmen in den Vereinigten Staaten. Durch den Standort des Headquarters im Süden der USA werden die verschiedenen Zeitzonen optimal integriert. So ist eine schnelle und direkte Reaktion auf Kundenbedürfnisse und Kundenansprache gewährleistet. Über die Naturkost Group kann Naturkost USA auf alle internationalen Beziehungen und Synergien der Gruppe zurückgreifen.